• Des Navis böse Zunge - Teil II

    Des Navis böse Zunge – Teil II

    Des Navis böse Zunge – Teil II Ich fuhr in Braunschweig von einem Termin zum nächsten. Das weitere Ziel in fünf Kilometern. Nach ca. einem Kilometer, auf der Höhe des Braunschweiger Hauptfriedhof befindlich und das Navi legt los: „Willkommen zu Hause.“ Waaaaas???? Das kann doch nicht sein, ist meine Zeit denn schon gekommen, dass ist doch nicht möglich?! Wollte doch heute noch einen Kuchen für die Familie backen und der Kühlschrank ist so inhaltslos.Zudem habe ich noch Termine. Oh nein, dass Gaspedal durchgedrückt und zugesehen das ich da schnellstens weiter komme.Was war denn das??? Diese Technik…!!! Und wenn Ihr Euch jetzt fragen solltet wie alt ich wohl schon bin, dass…

  • Mit der Navigation auf Du und Du

    Mit der Navigation auf Du und Du – Teil I

    Mit der Navigation auf Du und Du – Teil I Mit einem förmlichen „Sie“ in der Anrede begleitete mich auf meinen Wegen, treu und fast immer zuverlässig, dass Navigationssystem meines Handys. Auch wenn es nur um wenige Kilometer ging, die Angaben waren stets genau, so wie es sein soll. Jetzt ist da plötzlich diese Vertrautheit. Das Navi spricht mich mit „Du“ an und die Angaben der Wegstrecke erfolgen nur noch mit einer etwa Bezeichnung. Das hört sich dann folgendermaßen an. „Biege in etwa 150 Metern nach rechts ab“. Was will mir das alles sagen?Haben die eingespeisten Straßen weltweit sich jetzt auf die DSGVO berufen und möchten nicht, dass man direkt…

  • Texte in einfacher Sprache

    Texte in einfacher Sprache

    Texte in einfacher Sprache Ich weiß nicht seit wann es sie gibt, aber hat jemand von Euch in letzter Zeit einmal eine Pressemeldung in einfacher Sprache gelesen? Sorry, aber ich finde es einfach nur fürchterlich. Wörter werden teilweise mehrfach getrennt um sie leichter lesbar zu machen. Zudem erfolgt zum eigentlichen Thema immer noch eine zusätzliche Erklärung, wie z.B. Deutschland hat 16 Bundesländer, diese sind usw., usw. Es ist einfach mittelschwerfürchterlich (also: mit-tel-schwer-fürch-ter-lich?????!). Wo entwickeln wir uns denn noch hin? Erklären Eltern ihren Kindern ihre Zukunftsvisionen, wie werden diese dann aussehen? Ich stelle mir das ungefähr so vor: „Kinder, wenn Ihr später erwachsen seit und mit Euren Flugtaxis durch die heimischen…

  • Realität

    Realität

    Realität Das Motto der heutigen Zeit: Immer schön umweltfreundlich bleiben. Stimme ich voll zu, dennoch gibt es da doch so das eine oder andere Thema bei dem ich mich wirklich frage, ob das jetzt die Realität ist oder ich das ganze lieber nur träumen sollte? Ich liebe die Filme der James Bond Reihe über alles und das auch wegen der schnellen und schönen Autos. Jetzt las ich kürzlich, dass ab dem Frühjahr 2020 unser Filmheld traditionell mit einem Aston Martin vorfährt, aber es wird ein Rapid E sein, ein Elektroauto. Das kann doch echt nicht wahr sein. Natürlich werden die Entwickler dieses Autos alles dafür tun, damit James Bond auch…

  • Radiospass

    Radiospass

    Radiospass Ein stetiger Begleiter auf Reisen ist und bleibt für mich das Radio. Steigert nicht nur den Gute Laune Faktor sondern informiert zur aktuellen Verkehrslage auf den Straßen und zum aktuellen Geschehen aus der Region und der Welt.  Vor einigen Jahren gab es da einmal einen Einspieler an den ich mich sehr gerne erinnere. Jedes Mal wenn dieser gesendet wurde amüsierte ich mich stets köstlich. Wichtig nur, dass ich das ganze jetzt auch dementsprechend rüberbringe, so wie es einst über den Äther ging.  Die Situation im folgenden: Der Moderator auf der Straße fragt zwei ältere Damen:  „Sind Sie heterosexuell“? „Was, fragen die Damen, so als ob sie die Frage nicht…

  • Ohne Prozente - Ohne Alkohol

    Ohne Prozente-Ohne Alkohol

    Ohne Prozente – Ohne Alkohol Eine unerwartete Einladung zur Hochzeit die ich gerne annahm. Ich kannte das Brautpaar eigentlich nur von einer Begegnung, dennoch dachte ich mir. Geh mal hin, neue Kontakte knüpfen ist immer eine gute Sache, immer.  Und so kam der Tag der Tage und er sollte nicht so verlaufen wie ich es ursprünglich dachte.  Nach der Trauung ging es in ein ausgewähltes Restaurant und alle freuten sich auf das erste Glas Sekt um mit dem Brautpaar, auf das freudige Ereignis, anzustoßen. Doch Pustekuchen, kein Sekt, kein Wein, kein Bier und auch sonst alles ohne Prozente. Problem nur, es gab während der ganzen Feier nichts alkoholisches zu Trinken.…