Männerhort - außer Kontrolle

Frauen sind ja von Natur aus vollkommene und sehr angenehme Erscheinungen der Natur. Jedoch gibt es da die einen “normalen” und geistig wohlbehaltenen Exemplare und dann gibt es da noch den anderen Teil von der Sorte, “überhaupt nicht zu ertragen”. Dementsprechend kann ich euch dazu folgendes erzählen, denn ich kratze noch heute, 3 Tage später an meiner heimischen Tapete um das… zu verstehen.

Stehe am Samstag nachmittag bei Aldi an der Kasse in der endlos Schlange, na ja kein Problem, wenn die Kunden vor und hinter einem dabei nicht völlig durchdrehen, weil es hat ja niemand Zeit um an einer Kasse anzustehen. Eine halbe Stunde im Laden verbracht um mit dem Nachbarn von um de Ecke zu erzählen aber an der Kasse dann feststellen das zu Hause noch die Blume gegossen werden muss, da sie im nächsten Moment schon vertrocknet sein kann. Aber das ist ja nicht das eigentliche Thema. Ich muss immer so an mir halten, dass ich nicht vor Wut platze, wenn ich mir so etwas, wie das folgende anhören muss.

Ein älteres Ehepaar, vor mir an der Kasse, die gekauften Waren auf das Band auspackend. Der Mann will freundlich sein und reicht seiner Frau die Ware, damit sie nicht jedes Mal bis ganz unten in den Einkaufswagen greifen muss. Sie brüllt ihn daraufhin lautstark an: “Gib mir doch das nicht jedes Mal in die Hand, ich mag es nicht wenn alles fünfmal angefasst wird”. Wie bitte, ist sich dieses etwas denn bewußt das sie in einem Discounter einkauft und die Ware schon durch 100erte von vergrabbelten Fingern gegangen ist?

Der Ehemann, wahrscheinlich schon von den Peinigungen der letzten Jahre gezeichnet, merkt dieses schon überhaupt nicht mehr und versuchte weiterhin nett zu seiner “Frau Furie” zu sein. Er packte weiterhin mit an und legte nun optimistisch angehaucht, die Ware eigenständig mit auf das Kassenband. Wieder wurde er angebrüllt. “Lass das sein, dass mache ich alleine.”

Männerhort - außer Kontrolle

So ein mieses unzufriedenes Weibstück, ich wäre fast geplatzt vor Wut, konnte aber nicht einschreiten da dieser Mann überhaupt nicht mehr merkte das diese Art von Umgang nicht mehr normal ist.

Die Krönung des ganzen folgte dann beim Bezahlen. Frau Furie fragte die Kassiererin nach einer Telefonkarte. Die Kassiererin wollte die Höhe des Betrages wissen und der gehörnte erlaubte es sich doch als erstes und ungefragt zu antworten. Das alte Weib hatte bis dahin noch nicht geantwortet und er redete nun als erster, dass ging ja wohl überhaupt nicht. Wie konnte der Mann sich nur erdreisten zu antworten?

Sie schrie ihn an: “Rede nicht dazwischen, wenn ich antworte.” Am liebsten hätte sie wohl geschrien: “Rede nicht dazwischen wenn sich Erwachsene Menschen unterhalten”. I gitt, diese Frau soll sich einfach nur schämen. Geht man denn so mit einem anderen Menschen um und dann auch noch den eigenem Ehemann? Wartest wohl bloß darauf dass er ins Gras beißt, spielst dann die trauernde Witwe und verjubelst seine Rente. Schäm Dich, so eine Frau wie Dich zu Hause und ich würde mich erschießen.

Gibt es jemanden der die sinnvolle Geschäftsidee schon in die Tat umgesetzt hat und einen Männerhort eröffnet hat, ich würde diesen Menschen, wie wahrscheinlich so viele andere leidgeplagte männliche Wesen, gerne dort abgeben?

Wann begreifen die Menschen eigentlich, dass sie nur ein Leben haben und man in diesem auch mal etwas tolerant mit anderen Menschen umgehen sollte? Ich denke bei solchen Härtefällen wie dieser “Dame” geht überhaupt nichts mehr.

Bitte lieber Gott, ich bitte Dich selten um etwas aber lasse doch bitte mehr Hirn auf diese Menschen regnen oder schicke solche Weibsbilder wie dieses sofort und ohne Rückfahrticket sofort in die Hölle.

Männerhort - außer Kontrolle
Lesetipp
Teufelin