Der Park der Sinne in Hannover

Im Stadtteil Hannover Laatzen gelegen ist der wunderbare “Park der Sinne” ein wahres Naturerlebnis mitten in der Großstadt. Ich war am 21.04.2020 hier das erste Mal im Park zu Besuch und obwohl der Frühling sich noch im ersten Stadium befindet, war schon so richtig viel Grün zu sehen und das hat eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Auch Enten fühlen sich hier wohl und können, auch bei Besucherverkehr, ihre Ruhe und Freude finden. Es hat mir hier sehr gut gefallen und ich werde im Sommer dieses Jahres sehr gerne noch einmal wieder kommen. Der Park der Sinne in Hannover ein sehr gepflegter Park mit viel Platz für Kinder und Erwachsene jeden Alters.

Park der Sinne
Park der Sinne
Park der Sinne

Wir befinden uns im Jahr 2020 und der Coronavirus bestimmt unser aller Leben. In dieser Zeit gesund zu bleiben ist in dieser Zeit sehr wichtig. Und so muss und sollte man sich im öffentlichen Raum an gewisse Vorgaben halten. So ist es auch im Park der Sinne. Hier steht dazu folgendes geschrieben.

Liebe Besucherinnen und Besucher, aufgrund der aktuellen Situation sind etliche Maßnahmen beschlossen, die geeignet sind, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und einzudämmen. Dieses dient dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

Folgende Regeln müssen eingehalten werden:
1. Der Park darf nur zum reinen Spaziergang genutzt werden.
2. Es dürfen nicht mehr als 2 Personen auf einer Bank sitzen.
3. Das Sitzen/Picknicken auf der Wiese ist untersagt.
4. Das Bespielen der Sinnesobjekte ist verboten.
5. Die Abstandsregel von mindestens 1,5 m ist jederzeit einzuhalten
(Ausnahme Familienmitglieder im gleichen Haushalt).

(Bezugsquelle: Originaltext der Infotafel im Eingangsbereich zum Park der Sinne).

Zum Zeitpunkt meines Besuches waren viele Eltern mit Kind vor Ort und es war für niemanden ein großes Problem sich an diese Regeln zu halten.

Park der Sinne
Park der Sinne
Park der Sinne
Und nun noch einmal zum eigentlichen Thema zurückkehrend gilt einen Blick auf die Historie des Parks zu werfen.

 

PARK DER SINNE

Der Park der Sinne wurde zur Weltausstellung EXPO 2000 nach den Plänen des Garten- und Landschaftsarchitekten Hans-Joachim Adam auf einer ehemaligen Mülldeponie angelegt. Der Park ist zugleich Herzstück des “Regionalen Landschaftsraumes am Kronsberg”. Das über sieben Hektar große Areal ist einem Talkessel nachempfunden, der sich in Teilräume gliedert und von Spazierwegen durchzogen wird. Er verbindet Leineaue und Kronsberg über einen abwechslungsreich gestalteten Grünzug.

Mit allen Sinnen genießen:

Der Park der Sinne als Ort der ruhigen Naherholung ist eine wertvolle und attraktive Parkanlage mit hoher Erholungs- und Lebensqualität. Der Park lädt zum Verweilen, Spazieren und Genießen ein. An mehr als 20
vielfältigen Sinnesstationen können die Sinne – Sehen – Hören – Schmecken – Riechen – erfahren und geschärft werden.

Zum Park der Sinne gehören folgende Landschaftselemente und Kunstobjekte:

 

Landschaftselemente:

Sumpfzone, Treffpunkt am Wasser, Spiel der Farben, Moorzone, Schlucht, Trockental, Labyrinth, Tal der Schmetterlinge, Obstwiese, Barfußweg, Spielwald, Kletterstiege, Quelle.

Kunstobjekte:

Sprechender Stein, Civitan-Hain, Summstein, Klangsäule, Klangschale, Insektenauge, Kräutertisch, Leonardo-Tisch, Sonnenuhr, Pirouette, Steinpendel, Anamorphosen, Farbscheibe.

 

Öffnungszeiten:

Der Park der Sinne ist täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Der Eintritt ist frei.

(Bezugsquelle: Informationstafel am Eingang zum Park der Sinne in Hannover).

April 2020