Unterwegs am Karfreitag 2020

Karfreitag und ich mache mich auf den Weg zur Arbeit. Drei bis viermal im Jahr führt mich meine Tour von Peine bis nach Magdeburg. Der Weg führt dann über die oft so viel befahrene und völlig verstopfte Autobahn 2. In 2020 ist es meine erste Tour in diese Richtung an der ich Euch ca. ab Königslutter gerne mitfahren lassen möchte. Das Programm des NDR1 Radio Niedersachsen begleitet mich stets auf meinen Wegen und war auch auf dieser Fahrt mit dabei. Sonne und Wolken zeigten sich von ihrer besten Seite – bestes Frühlingswetter.

So etwas habe ich noch nie erlebt. Es ist das eingetreten was viele der täglichen Pendler und Vielfahrer wohl schon einige Tage sehr gut kennen. Es ist 2020, Corona (ein Virus auf den ich hier nicht weiter eingehen möchte) bestimmt das öffentliche Leben und bewirkt dabei so einiges. Und so staunte ich nicht schlecht als ich auf dieser A2 entlang fuhr und kaum Autos unterwegs waren. Es gab Streckenabschnitte, da war weder vor noch hinter ein Auto zu sehen. Ich muss zugeben, es war ein sehr angenehmes Fahren. Und dann nahm ich mir die Zeit und fuhr da so gemütlich meines Weges bis zum nächsten Haltepunkt. Der eine oder andere überholte dann und wann und ich musste erstaunlicherweise auch hier etwas sehr positives feststellen, dass ich so in keinster Weise erwartet hatte. Selbst die überholenden Fahrzeuge fuhren in einer angemessenen Geschwindigkeit. Man hatte das Gefühl, dass sich jeder etwas mehr Zeit gönnte. Das machte das ganze sehr angenehm.

Die Strecke entlang der A2 führte mich vorbei an Königslutter, Helmstedt, dem Grenzübergang Marienborn, Alleringersleben, Bornstedt bis nach Magdeburg. Zurück ging es am Abend über die ehemalige B6, die Strecke über den Harz und auch hier waren sehr wenige Fahrzeuge unterwegs.

Hier geht es zu nun zu meinem YouTube Video.
Lesetipp