Voll verfehlt - Gleich platzt die Naht

Liebe Leute ich kann es Euch sagen, gerade an den heißen Tagen wie diesen bin ich auch nur ein Mann und sehe mir gerne schöne Frauen(beine) an. Ich denke da ist ja auch nichts gegen zu sagen und ich liebe sie alle, die dünnen (natürlich kein xxxs), die mit den besonderen weiblichen Kurven, die etwas dicklichen und auch die vollschlanken Frauen. Ja ich habe kein Problem damit es zu gestehen ich mag sie alle – immer unter der Voraussetzung das es keine meckernden Furien sind, versteht sich. Dennoch gibt es ein Problem, dass mich gerade in diesen Tagen plagt, denn es gilt wie einst auch heute:

„Kleider machen Leute“

Was im Winter durch lange Mäntel und Hosen verdeckt wird kommt im Sommer mit einem Hauch von nicht als oft unpassend gekleidet daher. Ich finde es toll wenn Frauen sich hübsch kleiden und das wesentliche auch betonen, aber es sollte doch auch immer dem Typ entsprechend sein. An manchen Tagen möchte ich lieber nach unten schauen als mir so das eine oder andere wirklich schlecht gekleidete gegenüber anzusehen.

Klar wir Männer mit unseren weißen Tennissocken und Sandalen die den eigenen Bierbauch noch mehr in den Vordergrund stellen sind immer noch keine Seltenheit geworden, die Sorte Mann wird es wohl immer geben, aber was ist nur los mit der Frauenwelt. Es gibt so viele modische Verfehlungen, es ist kaum zu ertragen. Da werden Büstenhalter in drei Nummern zu klein gekauft, Problem dabei nur, der Busen steht dabei nicht im Vordergrund, sondern unter den Armen und hinten am Rücken quillt dann die überschüssige Masse an zusammengedrücktem Körperfett heraus, auch wenn eigentlich kein Fett vorhanden ist.

Damen in kleiner Kleidergröße die Hosen mit Gummizug anziehen, nur leider hält der Gummizug nicht am Körper fest, da dieser zu schmal ist.

So kann Tantchen auch noch ihren ganzen Einkauf mit in die Hose packen und diesen nach Hause tragen..

Voll verfehlt - Gleich platzt die Naht

Und die etwas dickeren Frauen. Sie sind hübsch, alle miteinander, oft sehen sie das nur selbst nicht so und versuchen durch hautenge Kleidung von ihrer Körperfülle abzulenken. Das funktioniert nur so – überhaupt – nicht. Liebe Frauen kauft eure Shirts nicht für 2 Euro vom Wühltisch um dann einen vollen Kleiderschrank zu haben. Geht lieber einmal weniger Klamotten kaufen und gebt dann etwas mehr Geld aus. Kauft Euch schöne weite Klamotten und umspielt damit Eure weibliche Figur. Ich finde das besonders angenehm, denn nichts quilt dann mehr aus einem zu engem T-Shirt, einer zu engen Leggings. Liebe Frauen der etwas größeren Größen und auch ihr die schlanken süssen Mäuse. Bitte kauft nicht jeden Müll geradewegs von der Stange weg, beschäftigt Euch doch mal mit dem Thema “Was könnte mir stehen, was kann ich anziehen”? Kleidung in der Mann/Frau sich wohlfühlt und bei der man nicht ständig am Zuppeln ist, weil es alles nicht so richtig sitzt, stärkt das eigene Selbstbewusstsein. Wer seinen Körper anerkennt und die passende typgerechte Kleidung trägt hat privat und beruflich viel mehr Erfolg.

Ich könnte auch niemals in einem Modegeschäft arbeiten. Jeder/jede zweite, die dort aus der Garderobe käme, würde ich wohl mit dem passenden Spruch geradewegs zurück dorthin verweisen. Für das Geschäft wäre das das aus und ich wäre meinen Job los.

Es ist auch so das Menschen zum Immobilienmakler gehen, Kochkurse besuchen, einen Hochzeitsmanager anheuern und sonstiges unnützes Zeugs benötigen, denken sie jedenfalls. Den Weg zum Modeberater scheuen anscheinend aber immer noch 90 Prozent der Bevölkerung. Obwohl, gibt es denn immer eine passende Typberatung?

Ein/e Verkäufer/in im Geschäft sagt ehe zu allem „Ja“ und „Amen“. Du siehst aus wie ne Presswurst in Deinem neuen Fummel und die Verkäufer jubeln Dir zu und lassen Dich wissen das Du großartig aussiehst, obwohl es nicht so ist. Also liebe Frauen- und auch Männerwelt. Schmeißt Eure viel zu kleinen und auch die überalten Klamotten endlich aus dem Schrank und kauft etwas vernünftiges zum Anziehen. Ihr werdet sehen wie die Leute auf der Straße Euch ansehen. Ihr werdet gesehen und anerkannt und lauft nicht nur als graue Maus oder hautenges Belustigungsobjekt durch die Gegend. Klar ist das auch immer eine Frage des Geldes, aber wie schon beschrieben, lieber einmal weniger ein billiges Shirt kaufen und dann später mit dem teureren Fummel zum Erfolgsstart ansetzen. Auf, auf liebe Frauenwelt, der Sommer ist nicht mehr lang. Setzt Euch in Szene und macht auf Euch aufmerksam, aber bitteschön immer mit der richtigen Kleidung. Einfach mal zu Hause vor den Spiegel gestellt und die rosarote Brille abgesetzt, bringt der klare Blick für´s wesentliche die Wahrheit an´s Licht. Ich wünsche viel Erfolg.

Ich weiß, ich weiß, auch ein Mann wie ich, ein Schimmel Schorsch hat schon die eine oder andere modische Verfehlung mitgemacht. Doch dann kam er, der entscheidende Moment an dem ich mal wieder am Spiegel vorbeirauschte und dann schnell wieder zurückging um mir anzusehen was ich da anhatte. So war ich sogar zum Einkaufen im Laden um die Ecke. Hilfe, dachte ich mir und es leuchteten sofort alle meine im Körper funktionierenden ausgelösten Alarmdrüsen. Ich krempelte meinen Kleiderschrank sofort um und fühle mich seither (stets gut gekleidet, wie ich denke) sehr viel besser.

Lesetipp
Klamotten