Schorschi, der Blog

Geschichten die das Leben schrieb, Reisen durch die Heimat, Reisen durch das Land und so vieles weitere mehr. Kurzerhand, im folgenden zu lesen, hier auf meinem Block.

Hinter dem Gotthard beginnt der Süden Europas. Mit jedem Kilometer wird die Luft etwas wärmer, die Berge etwas grüner und das Landschaftsbild wechselt von alpinen Nadelwäldern zu mediterranen Palmen. Wer selbst einmal die Strecke gen Süden gefahren ist, der kennt das Urlaubsfeeling, welches einen im Tessin überkommt, ist man erst einmal auf der Südseite der Alpen angelangt. Ab dem 6. Juni 2020 können alle Freizeitbetriebe und touristischen Angebote wieder öffnen, sodass abwechslungsreichen Ferien in der Schweizer Sonnenstube nichts mehr im Wege steht. Nachfolgend elf Tipps, mit denen in den Sommerferien im Tessin sicher keine Langeweile aufkommt. Auf dem Foto Pozzo Osogna www.ticino.ch Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100001962 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ticino Turismo/Remy Steinegger"
Ticino Turismo 11 Tipps für die Sommerferien im Tessin Naturnahe und genussvolle Erlebnisse in der italienischen Schweiz Bellinzona Hinter dem Gotthard beginnt der Süden Europas. Mit jedem Kilometer wird die Luft etwas wärmer, die Berge etwas grüner und das Landschaftsbild wechselt von alpinen Nadelwäldern zu mediterranen Palmen. Wer selbst einmal die Strecke gen Süden gefahren ist, der kennt das Urlaubsfeeling, welches einen im Tessin überkommt, ist man erst einmal auf der Südseite der Alpen angelangt. Ab dem 6. Juni 2020 können alle Freizeitbetriebe und touristischen Angebote wieder öffnen, sodass abwechslungsreichen Ferien in der Schweizer Sonnenstube nichts mehr im Wege steht. Nachfolgend elf Tipps, mit denen in den Sommerferien im Tessin sicher keine Langeweile aufkommt. Frische Abkühlung an einsamen Badeplätzen Wasser spielt im Tessin eine grosse Rolle. Zwei Seen mit mehr als 160 Kilometer langer Küste, rauschende Wasserfälle und idyllische Bergseen prägen das Landschaftsbild der italienischen Schweiz und geben dem Tessin seinen natürlichen Charakter. Eine besondere Faszination auf die Menschen üben die Tessiner Flüsse aus. Smaragdgrün oder türkisblau schimmernd sucht sich …
Weiterlesen …
"See you soon" Bildrechte:Ticino TurismoFotograf:Alessio Pizzicannella
Das Tessin ist bereit, wieder Gäste zu empfangen Ticino Turismo lanciert heute eine mehrstufige Marketingkampagne, die sich in erster Linie an Gäste aus der Deutsch- und Westschweiz richtet Der Tourismussektor im Tessin bereitet sich darauf vor, wieder Gäste zu empfangen. Seit dem 4. Mai 2020 dürfen Hotels erneut Touristen beherbergen, so dass die Mehrheit der Tessiner Unterkünfte im Laufe des Monats ihre Türen öffnen. Am 11. Mai fiel der Startschuss für Restaurants, Bars, Museen und den Einzelhandel. Am 8. Juni soll ein weiterer Schritt folgen, wenn voraussichtlich auch alle sonstigen touristischen Leistungsträger ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen. Dieser klare Fahrplan ermöglicht es Ticino Turismo, wieder um Gäste zu werben und heute eine mehrstufige Marketingkampagne zu lancieren, die sich an Touristen nördlich der Alpen richtet. “See you soon – das Tessin freut sich auf euch” “See you soon” Bildrechte:Ticino TurismoFotograf:Alessio Pizzicannella Nachdem das Tessin seine Gäste schweren Herzens bitten musste, an Ostern zu Hause zu bleiben, ist nun der Moment gekommen, wieder aktiv um sie zu werben. “Nach der Krise treten …
Weiterlesen …
Die Granetalsperre in Goslar - Astfeld
Die Granetalsperre in Goslar – Astfeld Viele Jahre schon war ich nicht mehr hier und so musste es einfach wieder einmal sein. Ich besuchte die Granetalsperre im Goslarer Ortsteil Astfeld. Das Wetter war perfekt und die Sonne spiegelte sich so herrlich auf dem Wasser. Ein klarer Himmel mit schönen Wolken ermöglichte Blicke so weit das Auge reichen kann. Es ist einfach wunderbar hier, entlang der Talsperre spazieren zu gehen, um die Natur auf sich einfließen zu lassen. Getreu diesem Motto nutzten auch viele weitere Wanderer, Spaziergänger und Freizeitsportler die Zeit um hier unterwegs zu sein.Unterhalb der Granetalsperre liegt der Goslarer Ortsteil Astfeld. Als Fließgewässer durchzieht die Grane diesen Ort. In den Jahren von 1966 bis 1969 wurde die Granetalsperre errichtet. Hier befindet sich auch das größte Wasserwerk der Harzwasserwerke GmbH. Am Wasserwerk ist eine Ausstellung geöffnet. Hier können Besucher vieles wichtige und wissenswerte zur vorindustriellen Energiegewinnung und den Energieversorgungssystemen der Welt erfahren. Entlang der Wege zur Granetalsperre kam ich auch an einem Trinkbrunnen vorbei. Bei diesem warmen Wetter ist das …
Weiterlesen …
Evangelisches Gethsemanekloster Goslar
Evangelisches Gethsemanekloster Goslar Es ist immer wieder eine erstaunliche Erkenntnis. Gefühlte hunderte Male fährt man regelmäßig durch bestimmte Gegenden und sieht dann links und rechts von der Straße das eine oder andere optische Highlight, eines von vielen, oder ein Hinweisschild, dass Neugier weckt, denn auch diesen Ort möchte man gerne einmal besuchen. Aber dann liegt einem wieder der Zeitfaktor im Nacken und schon sagt man zu sich selbst. Beim nächsten Mal halte ich hier an und nehme mir die Zeit für eine Auszeit. Ja, ja beim nächsten Mal! So erging es mir bis dato unter anderem auch beim Gethsemane Kloster Goslar. Wie oft bin ich hier schon, aus Richtung Salzgitter kommend, entlang gefahren und blickte sehnsüchtig nach rechts zur Abfahrt. Oft verharrt man ja noch an der dortigen Ampel, die links auf der Abbiegerspur in das Gewerbegebiet Bassgeige führt und nach rechts zum Kloster. Bei Grün ging es dann für mich dennoch immer geradeaus nach Goslar. Letzten Dienstag aber wurde ich zum Rebell. Haha. Ich packte die Gelegenheit beim Schopf …
Weiterlesen …
Bolzberg Gadenstedt
Bolzberg Gadenstedt Der Bolzberg in Gadenstedt, ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger, Sportler und Erholungssuchende jeden Alters. Gerne bin ich hier unterwegs und bewundere die Veränderungen der Natur im Wandel der Jahreszeiten. Zugegeben, seit meinem letzten Besuch ist doch schon wieder einige Zeit vergangen und so verweilte ich hier viele Stunden und war erstaunt wie schnell doch wieder die Zeit verging.  Hier im Bolzberg sind einige Informationstafeln aufgestellt. Daraus möchte ich Euch einiges in Auszügen mitteilen. Infotafel 1) Der Bolzberg bei GadenstedtWahrscheinlich schon in mittelalterlicher Zeit wurde der Bolzberg als Steinbruch genutzt. Die ehemalige Nutzung ist es, die diesen Landschaftsteil interessant macht, weil dadurch seine erdgeschichtliche Entstehung sichtbar wird: Vom Kessel des Steinbruchs her kommend drängen schräggestellte, gewaltige Muschelkalksteinplatten an die Oberfläche. An den Abbruchkanten klammern haltsuchend bizarre Hainbuchen und der Wald mit seiner interessanten Begleitflora lädt auf seinen Wegen zum Spaziergang ein. Auch kulturhistorisch hat der Bolzberg einiges zu bieten. So erstreckt sich an seiner südlichen Hangschulter ein Hohlweg, heute ein Kulturdenkmal, dessen Entstehung im Zusammenhang mit dem Abtransport des …
Weiterlesen …
Park der Sinne
Der Park der Sinne in Hannover Im Stadtteil Hannover Laatzen gelegen ist der wunderbare “Park der Sinne” ein wahres Naturerlebnis mitten in der Großstadt. Ich war am 21.04.2020 hier das erste Mal im Park zu Besuch und obwohl der Frühling sich noch im ersten Stadium befindet, war schon so richtig viel Grün zu sehen und das hat eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Auch Enten fühlen sich hier wohl und können, auch bei Besucherverkehr, ihre Ruhe und Freude finden. Es hat mir hier sehr gut gefallen und ich werde im Sommer dieses Jahres sehr gerne noch einmal wieder kommen. Der Park der Sinne in Hannover ein sehr gepflegter Park mit viel Platz für Kinder und Erwachsene jeden Alters. Wir befinden uns im Jahr 2020 und der Coronavirus bestimmt unser aller Leben. In dieser Zeit gesund zu bleiben ist in dieser Zeit sehr wichtig. Und so muss und sollte man sich im öffentlichen Raum an gewisse Vorgaben halten. So ist es auch im Park der Sinne. Hier steht dazu folgendes geschrieben.Liebe Besucherinnen und …
Weiterlesen …
Autobahn A2
Unterwegs am Karfreitag 2020 Karfreitag und ich mache mich auf den Weg zur Arbeit. Drei bis viermal im Jahr führt mich meine Tour von Peine bis nach Magdeburg. Der Weg führt dann über die oft so viel befahrene und völlig verstopfte Autobahn 2. In 2020 ist es meine erste Tour in diese Richtung an der ich Euch ca. ab Königslutter gerne mitfahren lassen möchte. Das Programm des NDR1 Radio Niedersachsen begleitet mich stets auf meinen Wegen und war auch auf dieser Fahrt mit dabei. Sonne und Wolken zeigten sich von ihrer besten Seite – bestes Frühlingswetter.So etwas habe ich noch nie erlebt. Es ist das eingetreten was viele der täglichen Pendler und Vielfahrer wohl schon einige Tage sehr gut kennen. Es ist 2020, Corona (ein Virus auf den ich hier nicht weiter eingehen möchte) bestimmt das öffentliche Leben und bewirkt dabei so einiges. Und so staunte ich nicht schlecht als ich auf dieser A2 entlang fuhr und kaum Autos unterwegs waren. Es gab Streckenabschnitte, da war weder vor noch hinter …
Weiterlesen …
Hannover: Travelling without moving / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/42831 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hannover Marketing und Tourismus GmbH/HMTG"
Travelling without moving – Virtueller Hannover Urlaub “Travelling without moving”, also reisen ohne sich zu bewegen – die digitalen 360° Touren von Hannover machen das möglich. Dabei kann man Hannover virtuell und je nach Interesse auf einer Tour durch die Herrenhäuser Gärten, das Neue Rathaus, die Marienburg oder entlang des Maschsees entdecken. Inspiration für die nächste Reise bieten auch die VR-Ausflüge in den Erlebnis-Zoo Hannover, durch den Deister, rund um das Steinhuder Meer oder durch die hannoversche Altstadt. Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HMTG, dazu: “Jetzt, da die Menschen die meiste Zeit zu Hause verbringen müssen, möchten wir einfach ein Stück Urlaub in ihre Wohnzimmer bringen. Mit dem Handy, Tablet oder PC können Hannover-Fans so auf digitale Tour gehen, und Pläne für die Zeit nach den aktuellen Maßnahmen zur Eingrenzung der Corona-Pandemie schmieden. Wir freuen uns, die Gäste bald wieder persönlich begrüßen zu können.” Die Perspektiven der VR-Touren verleihen den Sehenswürdigkeiten eine besondere Aussagekraft und lassen so bekannte und unbekannte Orte, durch eine individuelle Kameraführung, zu einem neuen Erlebnis werden …
Weiterlesen …
Die Postklatsche
Die Postklatsche Gerne haben wir etwas zu meckern wenn es um große Unternehmen in Deutschland geht. Dazu gehören unter anderem: Die Deutsche Bahn, Flugunternehmen, die Deutsche Post und so weiter und so weiter. Jeder von uns hat da wohl schon so seine Erfahrungen gemacht, die einen mehr und mit großem Ärger verbunden, die anderen wieder weniger aber letztendlich doch mit einem unvergesslichen Ende.Mein Ärger fällt dementsprechend wohl eher klein aus, er betrifft noch nicht einmal mich selbst, dennoch habe ich mich einmal mehr über die Deutsche Post geärgert.Der Fall: Postmitarbeiter in den Filialen der Deutschen Post sind oft gestresst. Der Laden rammelvoll und die Kunden sind nervös, alle haben keine Zeit und die Schlangen werden länger und länger. Das erlebst Du in fast jeder größeren Stadt. Nun gibt es dann ja da noch (das ist mir auch überall aufgefallen) in jeder Filiale der Deutschen Post, die Mitarbeiter die schon mehrere Jahrzehnte dort arbeiten und einfach nur noch funktionieren. Ich habe überhaupt nichts gegen ältere Arbeitnehmer, bei den jungen kann es …
Weiterlesen …
Die Dienstleistungsniete
Die Dienstleistungsniete Da fällt es mir wieder ein, ein Dienstleister sollte man sein oder etwa doch nicht? In diesem Fall handelt es sich heute und hier eher um die selbstständigen Dienstleister. Die einen haben begriffen, dass die Selbstständigkeit ein Thema ist, bei dem einem der Verdienst nicht unbedingt in den Schoß fällt, andere wohl eher nicht. Eine Firma zu gründen, damit ist es schnell getan aber dann dauerhaft durchzuhalten und seine Existenz zum Erfolg zu führen ist nicht immer unbedingt einfach. Dennoch gelingt es vielen ihr eigenes Unternehmen positiv nach vorne zu bringen. Bei dem einem dauert es ein wenig länger, andere erreichen dieses Ziel schon innerhalb kürzester Zeit. Aber warum ist das so? Das kann ich Dir genau sagen- diese Menschen haben begriffen, was es heißt selbstständig zu sein. An erster Stelle steht hier der König Kunde und wer diesen König mit seiner Arbeit positiv beeindrucken kann, wird weiterempfohlen und ist auch dementsprechend erfolgreich.Hier aber ein Beispiel wie man es eigentlich nicht machen sollte.In unserem kleinen Örtchen hatte so …
Weiterlesen …
Was für ein Feger
Was für ein Feger Was für ein Feger und ab und an sogar ein heißer? Im weiter gedachten Sinne schon, aber dann wieder überhaupt und ganz und gar nicht. Warum, dass möchte ich Dir gerne erzählen.So wie täglich hat ein Schimmel schon über viele Jahre unter der Woche immer am frühen Abend Feierabend, meine Liebste allerdings auch. So kommt man dann zum Beispiel am Dienstag Abend nach Hause und will seinen Feierabend genießen und was passiert dann? Du machst den Briefkasten auf und da steckt die pure Ironie in Form einer Termininformation. Eingelegt in unseren Briefkasten vom Schornsteinfegermeister aus dem Ort – höchstpersönlich.Darauf steht allen ernstes: Ich komme morgen zwischen 8 und 10 Uhr zum Fegen. Ihr Schornsteinfeger “Fritze was weiß ich”.Morgen???, -was-, ich lese doch wohl nicht richtig. Da ist der ganze Abend versaut weil man sich nur aufregen kann. Gibt ja keine arbeitenden Menschen, die eventuell mal zwei Wochen vor dem Termin informiert werden könnten um dann einen Tag frei zu nehmen? Ach nein, nur ein Schornsteinfeger arbeitet …
Weiterlesen …
Der Staubsauger - Aber nicht die Beutel vergessen
Der Staubsauger – Aber nicht die Beutel vergessen Aber nicht die Beutel vergessen…! Was kann denn das nun wieder bedeuten? Das möchte ich Dir gerne erklären. Da geht der Schorschi heute mit seiner Liebsten zum Einkaufen und während Sie sich noch in der Obst- und Gemüseabteilung aufhält, schaue ich so in die Runde. Lebensmittel einkaufen ist echte Zeitverschwendung und dauert ja so lange, besonders an Tagen wie diesen, wenn am Montag die Geschäfte geschlossen haben und in der Zwischenzeit in jedermanns zu Hause die große Hungersnot ausbricht. Ich schaue also so in die Runde und sehe wie eine ältere Dame in aller Ruhe einen Staubsauger komplett aus der Verpackung nimmt und diesen auch wirklich mit einer Seelenruhe in ihren undurchsichtigen Riesen Einkaufstrolley umpackt. Da denkst Du Dir ja nichts bei, gerade weil sie dabei diese enorme Ruhe ausstrahlte. Als sie dann in Richtung Kasse ging musste ich einfach hinterher, denn kurios an der Sache war, sie hatte die Verpackung liegen lassen und auch die Staubsauger”beutel” hatte sie ganz und gar …
Weiterlesen …
Der Schlüsselfinder
Der Schlüsselfinder Ach meine liebe holde Meid, meine Frau, mein Weib. Was liebe ich Dich und Deine Nörgeleien und Meckereien. Schon die kleinsten Unebenheiten im Alltag bringen Dein Blut in Wallung und das Fass zum Überkochen. Ich sollte es als braver Ehemann wohl eher nicht tun aber ich amüsiere mich jedes Mal köstlich wenn meine Frau sprichwörtlich an die Decke geht. Da gibt es wohl so einige Situationen von denen ich euch berichten könnte aber die erfahrenen Ehemänner unter uns wissen wohl wovon ich spreche. Deshalb möchte ich an dieser Stelle nur von meinem Highlight dieser Woche berichten.Meine liebste fährt einen Opel As(ch)tra. Er hat schon einige Jahre auf´m Buckel und ihm macht es anscheinend genauso wenig aus mit meiner Frau durch die Gegend zu fahren wie mir. Ich denke das Auto hat sich mit seinem Schicksal abgefunden und fährt seine Fahrerin treu hierhin und dorthin. Nun besitzt meine Liesel nur einen Autoschlüssel und da liegt der Hund begraben. Die Woche hat 7 Tage aber an 8 oder gar neunen …
Weiterlesen …
Schlauchbootlippenmambo
Schlauchbootlippenmambo Wenn der Schorschi frei hat und die Sonne so einladend den Tag begrüßt, dann zieht es ihn hinaus. Am frühen Morgen, aber noch nicht an den Strand oder in´s Straßencafe, nein ich musste mir mal wieder neue Klamotten besorgen und ein Mann hat nicht immer Lust darauf, aber heute war ich dementsprechend positiv zum Thema eingestellt. Erste Adresse, der Weg zu meinem liebsten Herrenausstatter Echte Qualität, nichts von der Stange und die Klamotten stehen mir sogar. Ich war schon so lange nicht mehr dort, zwei Jahre wird es wohl schon her sein. Aber ich gebe es zu, ich fahre nicht nur wegen der handgemachten Maßarbeit dorthin, nein. Die beste und netteste, super hübsche und intelligente Schneiderin ist auch immer mal ein guter Grund um dort einzukaufen. Natürlich habe ich ein Frauchen zu Hause, ich weiß und das ist auch meine Göttin, aber ein Mann muss auch mal so ab und an weitere Schönheiten ansehen, einfach nur sehen und nett unterhalten, dass ist schon alles. Ich kann mich noch genau daran …
Weiterlesen …
Voll verfehlt - Gleich platzt die Naht
Voll verfehlt – Gleich platzt die Naht Liebe Leute ich kann es Euch sagen, gerade an den heißen Tagen wie diesen bin ich auch nur ein Mann und sehe mir gerne schöne Frauen(beine) an. Ich denke da ist ja auch nichts gegen zu sagen und ich liebe sie alle, die dünnen (natürlich kein xxxs), die mit den besonderen weiblichen Kurven, die etwas dicklichen und auch die vollschlanken Frauen. Ja ich habe kein Problem damit es zu gestehen ich mag sie alle – immer unter der Voraussetzung das es keine meckernden Furien sind, versteht sich. Dennoch gibt es ein Problem, dass mich gerade in diesen Tagen plagt, denn es gilt wie einst auch heute:„Kleider machen Leute“Was im Winter durch lange Mäntel und Hosen verdeckt wird kommt im Sommer mit einem Hauch von nicht als oft unpassend gekleidet daher. Ich finde es toll wenn Frauen sich hübsch kleiden und das wesentliche auch betonen, aber es sollte doch auch immer dem Typ entsprechend sein. An manchen Tagen möchte ich lieber nach unten schauen …
Weiterlesen …
Männerhort - außer Kontrolle
Männerhort – außer Kontrolle Frauen sind ja von Natur aus vollkommene und sehr angenehme Erscheinungen der Natur. Jedoch gibt es da die einen “normalen” und geistig wohlbehaltenen Exemplare und dann gibt es da noch den anderen Teil von der Sorte, “überhaupt nicht zu ertragen”. Dementsprechend kann ich euch dazu folgendes erzählen, denn ich kratze noch heute, 3 Tage später an meiner heimischen Tapete um das… zu verstehen.Stehe am Samstag nachmittag bei Aldi an der Kasse in der endlos Schlange, na ja kein Problem, wenn die Kunden vor und hinter einem dabei nicht völlig durchdrehen, weil es hat ja niemand Zeit um an einer Kasse anzustehen. Eine halbe Stunde im Laden verbracht um mit dem Nachbarn von um de Ecke zu erzählen aber an der Kasse dann feststellen das zu Hause noch die Blume gegossen werden muss, da sie im nächsten Moment schon vertrocknet sein kann. Aber das ist ja nicht das eigentliche Thema. Ich muss immer so an mir halten, dass ich nicht vor Wut platze, wenn ich mir so …
Weiterlesen …
Blöd am Freitag - Schlimmer geht immer
Blöd am Freitag – Schlimmer geht immer An einem freien Freitag findet „Mann“ sich gerne einmal im heimischen Baumarkt wieder. Ein Tapetenwechsel sollte her mit frischen Farben und weil Frauchen sich das wünschte. Allerdings weis ich jetzt nicht ob sie mit Tapetenwechsel einen sehnsüchtig erwarteten Urlaub meinte??? Ach nein, dass kann doch nicht sein…? Zuviel freie Zeit verdirbt den Charakter und Frauchen will selbst im Urlaub immer und immer wieder Fitness, das heißt auch für einen Schorschi: lange Spaziergänge, Laufen, Schwimmen, Powern ohne Ende. Das geht ja überhaupt nicht, so ist das für mich keine Erholung, da kaufe ich lieber Tapeten und verschönere die heimischen Gefilde. Und das mit dem Urlaub steht erst zur Debatte, wenn ich dabei auch meiner absoluten Erholung fröhnen darf.Aber das ist das eine Thema, ein anderes gibt mir sehr zum Nachdenken auf. Wie schon beschrieben, an einem Freitag durfte ich im Baumarkt Beschäftigungs Utensilien, Tapeten und Handwerkszeug einkaufen. Alles im Einkaufswagen verstaut und frohen Mutes zur Kasse begeben. Vor mir eine Dame die sehr in …
Weiterlesen …
Gelesen im Netz
Gelesen im Netz An einem verregneten Sonntag wie diesem, gönnt sich der Schorschi eine kleine Auszeit und surft ein wenig im Netz, mal hier mal da und fragt sich wirklich. Wie viel Ironie oder Ernsthaftigkeit steckt da so manches mal dahinter. Ich möchte mich hier zwar nicht darüber lustig machen, aber es bringt mich teilweise zum Lachen, macht wütend und man fragt sich oft wo das Gehirn im Moment des Verfassens und der Veröffentlichung geparkt hat. Sorry, ist die Wahrheit und hier nur mal ein Beispiel dazu:Gelesen bei Ebay Kleinanzeigen: Verschenke eine Tüte mit Spielzeug. Playmobil und so was. Eine hübsche Mutter mit langen Haaren darf als Gegenleistung aber auch gern an meinen Projekten teilnehmen.— So so, für seine Projekte also, fragt sich nur, finden die dann in der senkrechten oder wunschgemäß in der waagerechten statt? Und wie sieht das aus wenn jetzt ne süße mit kurzen Haaren vorbeischneit? Ne,ne, mit seinem “Spielzeug” dürfen nur ausgewählte Frauen spielen.Ok, darüber konnte ich noch lachen, aber was mich so richtig wütend macht, sind …
Weiterlesen …
Der Umtausch
Der Umtausch Vielleicht erinnert sich noch der oder die eine daran? Anfang letzter Woche hatte ich mir einen Drehstuhl gekauft, der sich zu Hause ausgepackt, als Drehstuhl ohne beinhaltetes Drehfußelement zeigte. Was für ein Ärgernis, hatte ich doch den Stuhl zufällig und nach der Arbeit 80 Kilometer weit weg von heimischen Gefilden gekauft. Am letzten Sonnabend zog ich nun mit meiner Liebsten los um diesen Stuhl mit dem fehlenden Teil zu ergänzen oder umzutauschen. Was war mir egal, hauptsache wieder eine ordentliche und passende Sitzgelegenheit.Möbelhaus betreten, Anliegen an den Verkäufer übermittelt um dann zu hören, dass dieses der letzte Drehstuhl der Serie war und er das fehlende Teil bedaure aber so etwas fehle wohl dann schon vom Lieferanten her. Ok, ich schaute mich um, aber die Drehstühle die noch zum Verkauf standen, konnten mich nicht wirklich begeistern, da bin ich dann schon wählerisch und echt traurig, dass ich dieses schöne Stück wieder aus der Hand geben muss, aber als sitzender Erdnuckel ohne Drehfüße wollte ich dann doch nicht enden. Da …
Weiterlesen …
Ich dreh mich
Ich dreh mich Schorschi nach Feierabend unterwegs nach Hause. 80 Kilometer noch und das Bierchen naht. Ach nein ich vergaß, gestern hatte sich mein geliebter Drehsessel für alle Zeiten verabschiedet und mich gnadenlos vom Sitz gekippt. Seine letzten Worte könnten auch Sperrmüll geheißen haben, ach wie schade.Und da sehe ich auf meinem Weg ein Möbelhaus. Nicht lange nachgedacht, zwar 80 Kilometer weit weg, aber angehalten, Büroabteilung gestürmt und Drehstuhl gekauft. Beim Verladen in´s Auto erfreute mich die Leichtigkeit des Kartons. Vor Ort schaust ja nicht nach ob alles drinnen ist. Davon geht man ja nun mal aus. Gekostet hat es ja schließlich genug, aber das spielt ja in dem Fall keine Rolle.Zu Hause angekommen machte ich mich sofort an die Arbeit. Katerchen ist immer schon am murren, weil ich seit gestern nun seinen geliebten Schlaf- und Ruhesessel mit benutze. Das mag er überhaupt nicht. Ich dachte wir wären Freunde, aber da kommt der wahre Charakter durch. Mein liebes Katerchen, ich werde Dich daran erinnern, wenn Du wieder etwas zu Fressen …
Weiterlesen …
Am Tag als das Handy versank
Am Tag als das Handy versank Die Entwicklung unserer modernen Handys und Smartphones schreitet immer weiter voran und so auch die positive Gabe, dass moderne Handys wasserdicht sind und so einiges ertragen. Vor einigen Jahren allerdings brauchte man gerade Smartphones ja nur falsch legen und schon waren sie fast hinüber. Mein erstes Smartphone hatte keine 4 Wochen gehalten und schon war es futsch. Ich kaufte mir ein neues und ging damit deutlich behutsamer um. Allerdings ist so ein Handy auch ein Gebrauchsgegenstand, den man nutzen sollte um es nicht irgendwann noch als Ausstellungsstück in die Vitrine zu legen. Für den Fall der Fälle hatte ich aber noch ein Nokia Handy, dass ich mal für 29,99 € gekauft habe, dabei. Auf das konnte ich mich verlassen. Kein Schnick Schnack, nur zum Telefonieren und fertig.So kam es dann eines Tages, dass ich einen tollen Fotoauftrag bekam. Für eine Künstlerin musste ich einen Badesee fotografieren und das vom ersten bis zum letzten Meter. Wenn der Preis stimmt, macht ein Schorschi auch so etwas …
Weiterlesen …
Auf dem Weg...
Auf dem Weg… (September 2016) Auf meinem morgendlichen Weg zur Arbeit erstaunt mich doch immer wieder so einiges. Es gibt auch in Zeiten von klaren Sichtverhältnissen oder bei Morgennebel vieles schöne zu sehen, aber auch einiges bei dem ich mich wirklich frage, ob das wirklich sein muss.Das Firmen und Unternehmen, historische und öffentliche Gebäude in dunklen Stunden erleuchtet sind, dass ist bekannt und auch in Ordnung. Oft sehe ich aber auch private Wohnhäuser die heller beleuchtet sind als der Eifelturm in Paris. Ich weiß ja das dabei oft auch der Einbruchsschutzfaktor eine Rolle spielt, klar und verständlich. Oft sind es auch Solarlampen die eine natürliche Lichtquelle liefern aber ich gehe nicht ab von meiner Meinung. Ich finde das einfach nur doof, ja doof wenn mit elektrischen Licht umgegangen wird als wäre es eine Selbstverständlichkeit. Haben diese Menschen zu viel Geld, wenn ja ist das ok und sie können ja damit machen was sie wollen, aber muss es denn diese Art von Verschwendung sein.Und heute früh kam der Gipfel der Krönung …
Weiterlesen …
Wird geladen...

Lesetipp