Ohne Prozente - Ohne Alkohol

Eine unerwartete Einladung zur Hochzeit die ich gerne annahm. Ich kannte das Brautpaar eigentlich nur von einer Begegnung, dennoch dachte ich mir. Geh mal hin, neue Kontakte knüpfen ist immer eine gute Sache, immer. 

Und so kam der Tag der Tage und er sollte nicht so verlaufen wie ich es ursprünglich dachte. 

Nach der Trauung ging es in ein ausgewähltes Restaurant und alle freuten sich auf das erste Glas Sekt um mit dem Brautpaar, auf das freudige Ereignis, anzustoßen. Doch Pustekuchen, kein Sekt, kein Wein, kein Bier und auch sonst alles ohne Prozente. Problem nur, es gab während der ganzen Feier nichts alkoholisches zu Trinken.

Es ist ja nicht so, dass man sich gnadenlos besaufen wollte, aber in diesem Fall war es doch ein freudiges Ereignis, dass gefeiert werden sollte. Und mal ehrlich, wenn das Brautpaar keinen Alkohol trinkt ist das völlig ok.

Dennoch sollten sie den Gästen einräumen dieses schöne Ereignis mit etwas Prickelndem zu feiern. Es ist doch nur der eine Tag, der Tag der Tage überhaupt. 

Ohne Prozente - Ohne Alkohol

Und der Tag zog sich, es kam keine Stimmung auf und so hätte man meinen können auf manch einer Trauerfeier würde es lustiger zugehen als hier. Selbst die Kellner wussten nicht welches der Regale sie noch putzen sollten, denn jeder Gast hielt sich ewig an seinem alkoholfreiem Kaltgetränk fest. 

Nach dem Abendessen entkam einer der Gäste (unerlaubt) in Richtung nahe liegende Tankstelle und kaufte eine Flasche Whisky. Diese stellte er provozierend in Richtung Brautpaar und süffelte sie in aller Ruhe aus. Nachdem er sich dann genug Mut angetrunken stand er auf und sagte: „Nie wieder möchte ich auf einer derartig gelangweilten Hochzeit zu Gast sein. Ihr gönnt Euren Gästen nichts.“ Er redete dann noch weiter, aber alle Gäste konnten ihn verstehen und wir waren alle froh als diese misratene Feier zu Ende war. Und wie beschrieben, es geht natürlich auch ohne Alkohol, aber dann sollte man sich entweder Gleichgesinnte einladen oder auf das feiern gänzlich verzichten. Es ist doch nur dieser eine Tag im Leben.

Eheleben