Das Schützenfest 2019 in Eltze

Die Kleinkaliberschützen (KKS)- Horrido von 1931 Eltze und die Schützengesellschaft seit 1814 e.V. luden vom 09.08. – 11.08.2019 zum traditionellen Eltzer Schützenfest ein. Das lies ich mir nicht zweimal sagen und kam am 10.08.2019 hier nach Eltze um mir den großen Festumzug mit den Eltzer Vereinen und Gastvereinen anzusehen. 

Der Festplatz diente als Start- und Zielpunkt. Ich habe mir den Beginn und das Ende des Umzuges angesehen und mir in der Zwischenzeit den Ort Eltze angesehen. In der Kürze der Zeit habe ich zwar nur wenig gesehen, aber das was mir so vor die Linse kam war schon sehr schön anzusehen. 

Mein Weg führte mich dann direkt vom Festplatz vorbei an:

Das Schützenfest 2019 in Eltze
Das Schützenfest 2019 in Eltze
Das Schützenfest 2019 in Eltze

 – der Freiwilligen Feuerwehr Eltze, dem Vereinsheim des MTV RW Eltze von 1909 e.V., dem Heimatmuseum, dem Maibaum und der informativen Ortstafel, der Königinstraße – “Am Heerberge“ und auch zum Friedhof im Ort. Sehr gut gefallen haben mir hier auch die schönen Häuser und die gepflegten Grünanlagen, darf man ja auch mal erwähnen. Zudem kannte ich das folgende noch nicht. An (ich glaube) zwei Fahnenmasten, war eine Leine gespannt und dort hingen dann ca. 20 – 30 Krawatten. Wie beschrieben kannte ich das noch nicht und finde es eine sehr tolle Idee. 

Und schon ging es mit dem Umzug weiter in Richtung Festplatz und den weiteren Veranstaltungen innerhalb des Schützenfestes 2019 in Eltze. 

Der Informationstafel im Ort habe ich dann auch noch diese wichtigen Geschichtsdaten entnommen. 

Der Ortsname Eltze ist entstanden aus: HELLESSE, ELLESSE, EILITZE

ELTZE -um 1000 – Erste Siedlungsphase des Eltzer Rittergeschlechts

1226 – Erstmalige urkundliche Erwähnung mit dem Namen Hellesse

1311 – Entstehung einer Kirche „Röttger zu Ellesse“ ist Pfarrer in Eltze 

1420 – Erwähnung einer Wassermühle 

ab 1451 und 1464 – Lehnsherren sind das Geschlecht von Mahrenholtz und die Familie von Grünhagen (Grönhagen) bis in das 19. Jahrhundert 

1532 – Eltze gehört zum Amt Meinersen 

1576 – Erster Hinweis auf eine Schule 

1628 – Im Ort wohnen 10 Höfner, 3 Halbhöfner, 30 Kotsassen und 15 Häuslinge 

1748 – Grundsteinlegung der heutigen ev. -luth. Kirche nach Abriß des alten baufälligen Gotteshauses 

1814 – Gründung der Schützengesellschaft mit Stiftung einer Fahne

1826 – Großer Brand, 16 Häuser sind vernichtet -1861

Abschluß der Neuverteilung der Gemarkung – Flurbereinigung – -ab 1880 – Es erfolgen viele Vereinsgründungen bis in das Jahr 1989 hinein 

1885 – Auflösung des Amtes Meinersen, Eltze kommt zum Landkreis Peine 

1900 – Die Einwohnerzahl ist auf 600 Personen angewachsen

1924 – Eröffnung einer Sparkassengeschäftsstelle 

1936 – Die Einwohnerzahl beträgt jetzt 774 Personen 

1950 – Nach 2. Weltkrieg Die Einwohnerzahl beträgt durch Unterbringung vieler Heimatvertriebener über 1600 Personen 

1959 – Errichtung der katholischen Kirche -1963 – Neubau des Schulkomplexes – Mittelpunktschule – 

1966 – Gründung der Samtgemeinde Eltze 

1974 – Zuordnung zur Gemeinde Uetze, Landkreis Hannover im Rahmen der Gebietsreform -1976 

750jährige Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes -1980 – 1990 

Eltze nimmt mit Erfolg an den Wettbewerben „Unser Dorf soll schöner werden“ teil 

1987 + 1988 – Eröffnung der beiden Heimatstuben Das war ein kleiner Auszug zum Schützenfest 2019 in Eltze, dieses Video als kleine Erinnerung.

Zum Video: Umzug Schützenfest in Eltze

Lesetipp
Tradition